Goodyear-Testgelände
Anzeige

ai Reifentest in Mireval

Beim jährlichen Reifentest der auto-illustrierte ging es richtig zur Sache. Vier SUV-Reifen mussten ihr Können auf dem Goodyear-Testgelände in elf Disziplinen unter Beweis stellen. Dabei gab es einige Überraschungen.

Veröffentlicht am 09.07.2024

SUVs sind in. Entsprechend gross ist das Reifenangebot. Zwei Jeep Grand Cherokee mussten auf dem Goodyear-Testgelände im südfranzösichen Mireval als Versuchskaninchen herhalten.

Besohlt mit normaler Strassenbereifung, einem Allwetter-Pneu sowie die immer mehr in Mode kommenden, grobstolligen A/T- und R/T-Finken standen elf Disziplinen für die Tester auf dem Programm – und das bei Temperaturen von über 30 Grad Celsius.

On- wie Offroad sowie im Nassen und im Trockenen wurden die Pneus an ihre Grenzen gebracht. Folgende Disziplinen hatten sie dabei zu absolvieren: Handling nass/trocken, Bremsen nass/trocken, Längsaquaplaning, Kreisbahn nass. Erstmalig traten die Goodyear-Pneus auch Offroad in Beschleunigungs- und Bremstests gegeneinander an.

Anzeige

Auch das Anfahren am Berg stellte den einen oder anderen Prüfling vor echte Herausforderungen. Ergänzend zu den realen Tests wird in dem Labor des TÜV-Süd der Rollwiderstand der vier Probanden ermittelt. Und welche Auswirkungen die einzelnen Reifen auf den Fahrkomfort haben, wurde bei den Messungen des Innenraumgeräusches ermittelt. Die ausführlichen Ergebnisse gibt es in der August-Ausgabe der auto-illustrierte, die ab 26.07.2024 am Kiosk zu haben ist, oder als e-Paper.

Text: Jörg Petersen           

Bilder: ai

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren: