News

Ineos plant ihr erstes Elektroauto

Ineos wird bis 2026 einen vollelektrischen Geländewagen einführen. Dieser soll eine komplette Neuentwicklung und kleiner als der Grenadier sein. Das emissionsfreie Modell hat noch keinen Namen, bekannt ist jedoch, dass die Entwicklung bei Magna stattfinden wird.

Veröffentlicht am 23.04.2023

Ineos erweitert die Modellpalette um ein vollelektrisches Modell. Dieses soll kompakter bauen als der Grenadier, aber dennoch vollumfängliche Geländeeigenschaften besitzen. Wie der Elektro-Ineos heissen soll ist noch nicht bekannt. Es wurde jedoch verkündet, dass die dritte Modellreihe des britischen Herstellers bei Magna im österreichischen Graz entwickelt und ab 2026 auch gebaut werden soll. 

Die ersten Grenadiere werden in der Schweiz ausgeliefert. 

Bereits der Station Wagon und auch der Pick-Up rollen aus dem Traditionsunternehmen für Geländewagen. Bevor aber auch der erste elektrische Ineos die Fahrt aus der Produktionsstrasse absolvieren kann, steht noch ein unbarmherziges Testprogramm auf dem Plan. Auch der "Kleine" wird am Schöckl auf Herz und Nieren getestet werden, bevor er der Kundschaft in rund drei Jahren für emissionsfreie Geländefahrten zur Verfügung steht. 

Text: Markus Kunz

Bilder: Markus Kunz, Ineos

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn hier kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt. Bei Fragen wenden Sie einfach per E-Mail an [email protected]